Logo
Blog

Blog

Petitionskampagne: Europa gehört in die Prime Time

ARD und ZDF wollen die TV-Debatte aller europäischer Spitzenkandidaten nur auf Phoenix (Marktanteil 1,1 %) zeigen. Dagegen haben bereits 18.000 Menschen eine Petition unterzeichnet – darunter bedeutende Politiker.

Dieser Artikel erschien am 25.04.2014 auf dem Europawahl-Blog von Wahl.de und wurde hier aktualisiert. Stand: 28.04.2014, 22:15 Uhr.

Die einzige TV-Debatte zwischen allen europäischen Spitzenkandidaten am 15. Mai wollen ARD und ZDF nur auf Phoenix zeigen. Unsere Petition auf change.org/tvduell will Europa ins Hauptprogramm holen. Das ist wichtig aus zwei Gründen:

  1. Werden die Kandidaten der kleineren Parteien ansonsten diskriminiert – denn Juncker und Schulz erhalten gleich zwei eigens produzierte TV-Duelle am 08.05. und 20.05.
  2. Behindern ARD und ZDF mit ihrer Entscheidung einen echten europäischen Wahlkampf. Denn die von den Öffentlich-Rechtlichen produzierten Formate zur Europawahl haben alle eine deutsche Perspektive. Wer eine europäische Demokratie haben will, braucht die transnationale Perspektive.

Bereits über 18.000 Menschen haben die Petition unterzeichnet. – darunter Guy Verhofstadt, der europäische Spitzenkandidat der Liberalen, Sven Giegold (Grüne, MdEP)Michael Roth (SPD, MdB) und Sylvia-Yvonne Kaufmann (SPD, EP-Kandidatin). Die Jusos und Julis sind auch dabei.

 

 

 

Die Kampagne

Die Petition auf change.org ist nicht der erste Versuch, ARD und ZDF zu überzeugen. Bereits am 27. März schickte JEF-Bundessekretärin Linn Selle einen offenen Brief an Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender, und Thomas Bellut, Intendant des ZDF. Die Antworten darauf (ARD/ZDF) enttäuschten allerdings.

Die Petition soll nun öffentlichen Druck aufbauen. Der Plan war, mindestens 10.000 Unterschriften zu sammeln und diese durch Unterstützung aus der Politik zu stärken. Denn nur durch viele Unterschriften und einen Promifaktor wird das Vorhaben relevant für die Medien. Und nur mit diesen kann eine kritische Masse erreicht werden.

Angefangen hat die JEF mit interner Mobilisierung und einem Facebook-Post mit Video:

 

Über 200 mal wurde die Meldung geteilt. Für JEF-Verhältnisse ist die daraus resultierende Gesamtreichweite von bislang 33.000 (davon 20 % bezahlt) phänomenal. Zusätzlich hatten wir noch eine Anzeige auf Facebook geschaltet, die nur außerhalb des JEF-Netzwerkes gezeigt wurde (alles mit sehr kleinem Budget).

Auf Twitter läuft die Kampagne unter #TellEurope – dem offiziellen Hashtag dieser TV-Debatte:

 

 

In der zweiten Stufe der Kampagne wurde die bereits gewonnene Unterstützung kommuniziert, um die Glaubwürdigkeit und Wichtigkeit der Petition zu untermauern. Deswegen hatten wir auch erst am 2. Tag der Kampagne unseren Email-Verteiler eingesetzt.

Ab dem 2. Tag schrieben wir gezielt weitere PolitikerInnen an und hofften darauf, bald zu Jean-Claude Juncker und Martin Schulz durchzustoßen.

Vielen Dank an alle, die die Petition auf change.org/tvduell unterzeichnet haben!

 

Politische Unterstützung

 

 

 

 

 

 

Leave A Comment